folks!

club

handmade music

music

live

check the dates!

your

livingroom

located at Sendlinger Tor - Thalkirchner Str. 2

Petrol Girls & Support: Skratchwork

Mittwoch 12.02.2020

why folks!???

The Name

Hey folks!, this salutation is as easy as an invitation might be. It makes people sympathise and intrudes the feeling of being welcomed. We are that kind of an organisation – or rather a simple place where folks can be folks. Folks, you can come chic, dressed up or casual. It’s up to you. All folks are equal – they love our music and they dance, they look awesome and they drink. A folks party at the folks! club: it’s real music folks!

The Music

Our music might be old – even very old – and sometimes more recent. One thing is certain: it is handmade. You will discover the odd song, and know the even. On weekends, our DJs play it uniquely from vinyl. Performing bands are explosive, rousing. They make the small venue an unforgettable concert experience.

Our music is titled: Rock, Pop, Indie, Britpop, Garage Rock, Swing, Funk, Disco, Soul and so on…

Be assured: it’s stunning and y o u will d a n c e!!!, so don’t forget your dancing shoes 

The Location

It might be true that no location in Munich has more nightlife history than the Thalkirchner Str. 2. It’s central but hidden. It’s cozy yet entertaining. A living room for your weekends with the best house party going on.

You can chat, dance, drink and party ooorrrr do everything at once…

Come around folks!

Our Days Your Party

presented by M94,5

Donnerstags: Swim Deep

  • House
  • Tech-House
  • Deep-House

folks! club Sendlinger Tor | München

Freitags: D.I.S.C.O

  • Funk
  • Disco
  • Soulhouse

folks! club Sendlinger Tor | München

Samstags:
G u i t a r   H e r o e s (old & new)

  • Alternative
  • Rock‘n’Roll
  • Indie
  • Garage, Punk, Ska, Grunge

Events & Concerts

28.02. Konzert | Gengahr

// VVK-Tickets hier

// Einlass: 19:00 | Beginn: 19:30

Im Januar erscheint „Sanctuary“, das neue Album von Gengahr. Darauf zeigt sich das Quartett aus dem Norden Londons noch ehrgeiziger und soundverliebter als auf den hervorragenden Vorgängern „A Dream Outside“ und „Where Wildness Grows“. Der epische Klangraum der ersten beiden Platten ist immer noch da, aber er wirkt jetzt noch konzentrierter und schärfer konturiert. Die Engländer sind weiter auf dem Weg zu etwas ganz Großem. Davon kann man sich im Februar in unseren Clubs in Deutschland überzeugen.

Mehr Infos >> fkpscorpio.com/de/bands-archiv/gengahr

Örtlicher Veranstalter: Promoters Group Munich

05.03. Konzert | Nikolaus Wolf + Henny Herz

// Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr

Die Süddeutsche Zeitung bezeichnet ihn als „Chamäleon der Popmusik der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts“ – dieses Mal kommt Nikolaus Wolf im Duo, ganz reduziert, akustisch & intim.

Er klingt mal so entspannt wie Neil Young, mal so cool wie Liam Gallagher und mal so schön wie John Lennon. Michi Rieder leiht sich als Künstler den Namen seines Uropas aus: Nikolaus Wolf klingt spannend, eigenwillig und ein bisschen „weird“. Die erste Platte „Roekki Zimt“ (2017) war ein Mammutprojekt des Chiemgauers, in bester DIY-Manier kümmert er sich um alles von der Produktion, dem Label über die Videos bis hin zum handgemachten Artwork selbst und bucht darüber hinaus über 130 Auftritte in drei Jahren in ganz Deutschland, aber auch im Ausland (Benelux, Frankreich, Schweiz, Österreich, Tschechien) – mal solo, meist aber mit seiner großartigen Band im Gepäck, mit der er sein Faible für 60s Rock, Britpop & Indie Folk in vollen Zügen auskostet. So viel Leidenschaft & Kreativität bleibt nicht lang unerkannt, so schreibt Nikolaus Wolf bald auch für Filmprojekte, während der Song „Human Lights“ für einen Babywerbespot in Europa & USA rauf und runter läuft. Es gibt Airplays auf zahlreichen Uniradios und den großen Stationen wie Bayern 3, FM4 oder Byte FM. Nikolaus Wolf „vereint den Geist der britischen Sechzigerjahre mit zeitgemäßen Folk-Interpretationen“ (Intro), die Süddeutsche Zeitung bezeichnet ihn gar als „Chamäleon der Popmusik der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts“. So überrascht auch die Einladung zum Reeperbahnfestival 2017 als „weird guy from Bavaria“ genauso wenig wie gemeinsame Studiosessions mit spannenden Künstlern wie Labrassbanda, Cari Cari, Joasihno oder Bo Candy.
Nach einer Babypause arbeitet Michi Rieder nun fleissig am neuen Werk für Nikolaus Wolf, das 2020 erscheinen soll. Als kleinen Vorgeschmack darauf gibt’s aber jetzt bereits ein paar intime, akustische Duo-Shows zusammen mit Multiinstrumentalist Dominik Schauer.

Im Vorprogramm die großartige Henny Herz aus München.

// Veranstalter: masima GmbH

06.03. Konzert | Jacuzzi

// Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

Album Release! Jacuzzi – die 10-köpfige Münchner Funk-Formation begeistert seit über 25 Jahren ihr Publikum mit extrem treibenden, ausschließlich eigenen Songs. Die Bandmitglieder haben die unterschiedlichsten musikalischen Backgrounds –  von Big Bands und Jazzcombos über Rock-, Soul- und Dance- bis hin zu virtuosen Fusionbands. Funky Grooves in allen Facetten auszukosten und immer wieder erfrischend anders zu interpretieren ist deshalb die unnachahmliche Stärke der Band.

Man merkt Jacuzzi die Spielfreude an. Die Band strotzt vor Präsenz und Power auf der Bühne, ohne sich dabei selbst zu ernst zu nehmen.

Mit knackigen Bläsersätzen, tighter Rhythmusgruppe und mitreißendem Front-Duo trifft Jacuzzi den Nerv aller Groove-Enthusiasten. Heute Abend präsentieren Jacuzzi ihr neues Album – one-o-one.    For your booty and for your brain!

09.03. Konzert | GBH 40th Anniversary Tour

// Einlass 19 Uhr |Beginn 20 Uhr

// VVK-Tickets hier 

// www.muft-concerts.de

Solarpenguin Agency, Noise Annoys Booking Agency & Records Label, Skullswar_Official und MUFT Münchner Union zur Förderung von Talenten präsentieren live im Folks Club:

GBH – 40th Anniversary Tour Part I
Die Punk Legende feiert ihr 40-jähriges Bandjubiläum und geht im März 2020 auf Europa-Tournee:
GBH steht im Vereinigten Königreich für „Grievous Bodily Harm“, – im deutschen Straftatbestand vergleichbar mit schwerer Körperverletzung.
Mit einem Augenzwinkern zurecht übertragbar auf die nach wie vor unbändige Live-Energie der Briten.

Das erste Demo aus dem Jahr 1980 bescherte dem kompromisslosen Quartett aus dem Vereinigten Königreich
den Weg in den Punk-Olymp. Mit jeder Menge schwarzem Humor und einer gehörigen Portion Selbstironie ausgestattet
machen sie ihrem Namen in puncto Attitude alle Ehre.
Part I der 40th Anniversary Tour deutet bereits darauf hin, dass die Jungs fit sind und…der zweite Teil der Tour folgen wird.
Die Gründungsmitglieder Frontmann und Sänger Collin Abrahall als auch Gitarrist Colin Blyth sind noch immer im Dienst.
Ross Lomas (seit 1982) am Bass und Scott Preece (seit 1996) an den Drums sind weitere Garanten für Beständigkeit.
„Self Destruct“, „Sick Boy“, „City Baby Attacked“, „No Survivors“… zur Jubiläumstour bekommen die Fans die volle Breitseite der GBH-Historie – das „Momentum“ liegt auf Eurer Seite.

ACHTUNG ACHTUNG: Aus bandinternen Gründen muß der Tourstart von Sonntag auf Montag verlegt werden, daher ist der neue Termin nun der 09.03.20. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit – können aber auch zurückgegeben werden.

11.03. Konzert | Chris Noah

// Thammtation Music presents

CHRIS NOAH

// Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

// TICKETS HIER… 

Eines der vielversprechendsten neuen Talente aus Lettland – CHRIS NOAH – veröffentlicht eine Major-Label-Debütsingle „The Line“. 

 Chris Noah, ein 24-jähriger Künstler aus Riga, ist zu einem der gefeiertsten neuen Künstler in seiner Heimat Lettland geworden. Mit einer Reihe von heimischen Hits wird Chris Noah es mit der Welt aufnehmen.

Chris ist seit seiner Kindheit von Musik umgeben – sein Vater ist Musiker und seine Mutter Gesangslehrerin. Man könnte sagen, dass seine Zukunft in Stein gemeißelt war, bevor er überhaupt laufen konnte. Aber als Noah jünger war, interessierte er sich nicht viel für Musik, sondern konzentrierte sich mehr auf den Sport.

Im Alter von 17 Jahren entdeckte er die Gitarre für sich. Als er 20 war, hatten Chris und sein Bruder seine erste Single „Had It All“ aufgenommen – sie wurde sofort ein Hit in den lettischen Radios. 
Ein Jahr später gewann seine zweite Single „You“ eine Auszeichnung der lettischen Autorengesellschaft für einen der meistgespielten Titel des Jahres 2016. Seine nächste Veröffentlichung, eine 3-Track-Sammlung „River / Fall Through / Inside Out“, wurde von Kristofer Harris aus Großbritannien produziert.

Die neue Single „The Line“ spricht über das Loslassen einer Beziehung: 
“Der Song handelt von dem Prozess, sich von jemandem weiter zu entwickeln, aber sich selbst wieder am Tiefpunkt zu finden, die Illusion lebendig zu halten, dass man es schafft, obwohl man sich der Tatsache bewusst ist, dass es nie geschehen wird. Ich kann die Linie nicht durchschneiden, also imitiere ich weiterhin den Zustand, in dem ich mich befand, als wir uns trennten“.

Die brandneue EP wird im März auf dem estnischen Talentförderungslabel Made in Baltics von Sony Music veröffentlicht.

16.03. Konzert | Stu Larsen

VVK Start: 17.01.2020 um 10:00 Uhr

Stu Larsen wurde in Queensland in Australien geboren. Aber irgendwann packte der Sänger und Songwriter sein Leben in einen Koffer und begann um den Globus zu reisen. Der Weltenbummler ist ein kluger Erzähler und sehr eigenständiger Musiker und versteht es, aus seinen Erlebnissen archetypische Geschichten zu destillieren. Seit zwölf Jahren ist er unterwegs – über fünf Kontinente und durch alle Zeitzonen, dokumentiert in Fotografien und in seiner Musik, am dichtesten vielleicht auf seiner neuen Platte „Marigold“, die im April erscheint. Schon seit seiner Debüt-EP „The Black Tree“ folgt Larsens Diskografie seiner Reise. 2014/15 war er ein Nomade, 2017/18 wurde daraus fast solide Routine. Er wusste, wer er war. 2019 machte er sich auf die Suche nach der wahren Liebe, Glück, einer engeren Verbindung im Großen und Ganzen. Das war nicht nur romantisch gemeint, sondern wurde zu einem Lebensstil. Die elf Songs erzählen genau von dieser äußeren und inneren Entwicklung und sind noch persönlicher als alles, was Larsen zuvor veröffentlicht hat. „Die Reisen haben nicht den Inhalt der Songs beeinflusst“, sagt er, „sondern meine Beziehung zu den Menschen, denen ich begegnet bin. Das hat die Stücke geformt.“ Eine überschäumende Liebe und der schnelle Verlust taten ein Übriges. Hier hört man einen Künstler, der tatsächlich sein Innerstes nach außen kehrt und dem Zuhörer offenbart. Besser ist der Australier nur auf der Bühne, seinem eigentlichen Element, wo er seine Geschichten erzählt und sowieso immer sein Ganzes gibt. Im März kommt Stu Larsen für eine Show nach München.

Veranstalter: Promoters Group Munich

19.03. Konzert | Supersuckers

präsentiert von Sick Tea Time Show

Support: Neat Mentals

// Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

// VVK Tickets hier 

Eddie Spaghetti is back!

Die Supersuckers gründeten sich bereits 1988 und veröffentlichten ihr erstes Album „The Smoke of Hell“ 1992 auf Seattle’s Sub Pop Label. Die bis dahin lediglich Punkrock spielende Band schlug mit ihrem 1997 erschienenen Studioalben „Must’ve been high“ Country Töne an. Bis 1999 blieb die Band bei Sub Pop, danach gründete die Band ihr eigenes Label Mid-Fi Recordings.

Mit mittlerweile insgesamt 30 Jahren auf dem Tacho feiert die selbsternannte „Greatest Rock´n`Roll Band in the World“ ihr Jubiläum mit dem brüllend lauten „Suck It“. Das zwölfte Studioalbum der Supersuckers zeigt ein vom ersten Ton an rücksichtsloses, rigoros ablieferndes Trio, das wie eine Reinkarnation von Motörhead klingt und Lemmys Aura durch die krächzende Stimme seines Frontmannes weiterleben lässt: „You said to grab it, just hook or stab it, and now I gotta have it – all of the time.“

Nach Ausflügen in die Cowboy und Country Gefilde in den letzten Jahren sind sie mit rotzigem Rawk ’n‘ Roll zurückgekehrt, mit hocherhobenem Mittelfinger und dem typischen Supersuckers Sound – ein bisschen Country und jede Menge Motörhead.

Keine Band ist cooler als die Supersuckers. Und der RocknRoll Zug der Band tuckert unermüdlich durch die Welt. Unzählige Touren haben sie auf dem Buckel.

Inzwischen als Trio unterwegs, werden sie die Fans auch 2020 mit einer Europatour erfreuen. Songs vom neuen Album, alte Klassiker und ein oder zwei Country Songs gehören zum Programm. Und jede Menge Coolness.

The greatest American underground rock band of the last 25 years.
Classic Rock Magazine
If you don’t like the Supersuckers, you don’t like Rock-N-Roll.
Lemmy
They played my birthday party. They rock!
Eddie Vedder from Pearl Jam

20.03. Konzert | Postcards

präsentiert von kulturIMBLOG

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

VVK Tickets HIER

Eine Postkarte aus Beirut bekommt man nicht alle Tage, denn obwohl die Stadt lange als das Paris des Nahen Ostens galt, ist sie heute nicht unbedingt ein gängiges Touristenziel. Beirut ist eher als Thema der Abendnachrichten in unserem Bewusstsein, mehr Krisenherd denn Kulturzentrum. Kein Wunder also, dass eine Gruppe aus Beirut , Libanon, erstmal neugierig macht. Den Postcards ist mit ihrem Debut Album Dream-Pop in Vollendung gegluckt! Im Falle der aufstrebenden Band liegt es auf der Hand, den Reiz des Exotischen zu beschworen, doch wurde man damit den Postcards keinesfalls gerecht. Der markante Dream-Pop der Band verrat seine Provenienz nie, tont vielmehr so, als ware er vom Campus eines US-College ausgebuxt. Genau daran muss man ihn messen. Wurden die Postcards auch aufhorchen lassen, wenn sie einem der musikalischen Hotspots der USA entsprungen waren? Aber ja! Denn in ihrer Musik trifft melodischer Feinklang auf den genretypischen Gitarrensound und einen Gesang, der im Ausdruck seinesgleichen sucht. Julia Sabra verfugt uber einen Vortrag, der alle Verlorenheit und Sehnsucht fast beilaufig ins Mikro haucht.

Im Januar 2020 wird das zweite Album „The Good Soldier“ veröffentlicht.
Auf der Bühne präsentierten sich die jungen Musiker, die sich ganz und gar dem melodischen Dream-Pop verschrieben haben. Rund um die sanfte und warme Stimme von Julia Sabra weben Gitarrist Marwahn Tohme und der Schlagzeuger Pascal Semerdjian einen sphärisch schwebenden Klangteppich mit dem sie die lyrischen Texte der Sängerin begleiten. Die erzählt zum Beispiel in einem der früheren Songs “All the places we will go” von den oft so schwer erfüllbaren Träumen der sympathischen Gruppe, die mit ihrer Musik so gerne hinaus in die Welt ziehen würde – wenn es denn nicht so schwierig wäre, von einem Land wie dem Libanon aus, die dafür fast überall nötigen Visa zu bekommen. Sie sehen genauso aus, wie ihre Altersgenossen in Europa oder den USA und sie träumen die gleichen Träume. “Bei uns im Libanon mag das Leben manchmal chaotisch sein, weil vieles nicht funktioniert”, sagt Pascal, “aber uns erscheint das völlig normal. Jeder versucht sein Leben so gut wie möglich zu organisieren. Wichtig ist, dass Du einen guten Freundeskreis hast.” Wie lebt man mit dem Bewusstsein mitten in einer Krisenregion zu wohnen? “Wir reden schon miteinander über das, was um uns herum passiert, aber konzentrieren uns vor allem darauf, weiter zu machen. Wir haben den Krieg ja nicht mehr selbst erlebt.” Deswegen habe die junge Generation auch eine positivere Lebenseinstellung als viele Ältere im Land. Wieso sie so westlich klingende Musik machen? “Für uns ist es die Musik, die wir selbst mögen. Wir hören nicht viel arabische Musik, das ist auch kein Wunder denn wir sind schon auf der Schule vor allem auf Englisch oder Französisch unterrichtet worden”, erzählt Julia, “abgesehen davon singen auch viele deutsche Bands wie wir auf englisch. Unsere Texte handeln dennoch von unserem Alltag in Beirut.” Das famose Flying Saucers vom Debutalbum „I´ll be here in the Morning“ verrat am ehesten die Herkunft der Band: „Every Sunday night‘s the same, the day we can‘t shake off. And as we hoped for some exciting change, we heard the loudest bomb. I tired to call as soon as I found out but all the lines were jammes, and so I thought it best to go back to making my dinner plans. There could be flying saucers in the sky, a thousand planes ahead. As long as they don‘t feel too close we can pretend that they‘re not there.“ erzahlt von Eskapismus durch Verleugnung. Der Song ergibt sich schicksalshaft dem Alltag, versucht die rund herum stattfindenden Katastrophen moglichst auszublenden. Eine federleichte Melodie, der helle Hall der Gitarre und Sabras gedankenverlorene Stimme ergeben ein wunderbares Stuck Musik.
Sabras nachdenklicher Liebreiz, das atmosphärisch dichte Spiel ihrer Bandkollegen und ein von zarten, zugleich eingängigen Harmonien geprägtes Songwriting machen die Postcards mit zum Besten, was das Genre zu bieten hat. Solch tolle Klänge begegnen einem wirklich nicht alle Tage. Die Emotionen, die nach dem Verklingen im Raum verbleiben, werden ohne Zweifel noch lange im Horer nachhallen.
Deshalb , auf zu den Konzerten der Band!

28.03. Konzert | Deer Park Avenue

01.04. Konzert | Leif Vollebekk

Tickets hier

Einlass: 19:00 | Beginn: 20:00

„New Ways“, das neue Album von Leif Vollebekk, lebt zwischen der Kickdrum und der Snare, im aufregenden Moment kurz vor dem Backbeat. Der mit Spannung erwartete Nachfolger von „Twin Solitude“, dem für den Polaris Prize nominierten Meisterwerk, schafft es, eben diesen Moment konstant festzuhalten und gleichzeitig seine Zuhörer völlig einzunehmen und zu berühren durch vergleichsweise lautere Grooves und ungeschliffene Songzeilen, die man selten zuvor von dem Kanadier so gehört hat. Das Album ist ein Porträt der Schönheit, der Begierde, der Sehnsucht, des Risikos und der Erinnerung – jedoch ohne auch nur eine Spur des Bedauerns. Jetzt freuen wir uns, dass Leif Vollebekk im kommenden Frühjahr für eine Headliner-Tour nach Deutschland zurückkehrt.

Weiterlesen. >> fkpscorpio.com/de/bands-archiv/leif-vollebekk/

02.04. Konzert | James Smith

Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Live Nation Presents

James Smith

Große Melodien und warme Herzen

Englands Shootingstar wieder live in Deutschland zu erleben

Im November vergangenen Jahres besuchte James Smith bereits Berlin und Hamburg, in diesem Frühjahr kehrt der Brite zurück und hat mit dem Folks! Club München (02.04.) und dem Yuca Köln (07.04.) zwei weitere deutsche Konzerte in der Pipeline.

Die ersten Schritte auf der Bühne macht James Smith bereits als Jugendlicher. Als Teilnehmer der Castingshow „Britain’s Got Talent“ schafft es der Sänger mit seiner Stimme 2014 bis ins Finale und landet am Ende auf Platz sechs.

James Smith hat trotz seines jungen Alters das große Talent, mit seinen Popsongs eine sanfte, fast verletzliche und gleichzeitig kraftvolle Atmosphäre aufzubauen. Die tiefgründigen Texte machen die Lieder perfekt, die für mehr als 93 Millionen Streams allein bei Spotify seit der ersten Veröffentlichung im Sommer 2018 sorgen.

Little Love“ (2018) ist die Debüt-EP des Singer-Songwriters, sie wird in kürzester Zeit knapp sieben Millionen Mal gestreamt und lässt James Smith auch auf dem internationalen Musikradar erscheinen. Seitdem ist er von dort nicht mehr wegzudenken.

Seine Songs dienen ihm dabei oft als Ventil für seine Gefühle: In „Tell Me That You Love Me“ (2018) verarbeitet James Smith beispielsweise den Herzschmerz einer vergangenen Beziehung, den er in dieser Form vorher noch nicht durchlebte.

Wo es für den Singer-Songwriter 2018 großartig begann, macht er 2019 ohne Umwege weiter. Mit „Hailey“, „Blackbird“, „Hollow“ sowie der neuesten Single „Rely On Me“ veröffentlicht James Smith vier Singles, die zeigen, welch riesiges Potenzial in dem britischen Durchstarter steckt.

03.04. Konzert | Chai Khat + The Zukos

// Tickets gibt es hier

// Einlass: 19 Uhr, Beginn 20 Uhr

// Support: The Zukos

CHAI KHAT klingen so undeutsch, dass der NME und zahlreiche internationale Blogs ihnen glaubten, als sie behaupteten sie wären aus Brooklyn. Diese kleine „White Lie“ hatte die Band ihrer ersten Single „Ghosts In The Void“ hinzugefügt, und die Hypeblogs flippten aus. Yann, Kai und Mats‘ Musik entstand zwar in Wirklichkeit im Dreieck Berlin-Essen-Mönchengladbach, doch das zu glauben fällt einem fast schwer.

CHAI KHAT mischen ihrem New Wave Pop Sound einen großen Schuss Punk-Spirit hinzu, was ihre von analogen Synthies und kristallenen Gitarren getragenen Songs zum perfekten Nightmare-Pop macht.

Örtlicher Veranstalter: masima GmbH

04.04. Konzert | Indecent Behavior

Indecent Behavior

Bright Days Tour 2020

//Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

// VVK-Tickets: hier (€12 zzgl. Gebühren) 

// I N D E C E N T  B E H V I O R
In der Tradition von schnellem Skate-Punk verbinden Indecent Behavior ihre Wurzeln mit einem modernen Ansatz. Sie verschmelzen Einflüsse des Hardcore und Metal, um einen einzigartigen Sound zu kreieren. Melodische und eingängige Refrains, eingebettet in eine Mischung aus schnellen Riffs und Breakdowns, erschaffen eine Verbindung treibender und mitreißender Musik. Von kleinen Locations bis hin zu großen Bühnen zieht die Band das Publikum an und liefert aufregende Live-Shows mit einer energiegeladenen Performance, die man nicht mehr vergisst. Ideen über einschränkende Traditionen und altbekannte Ordnungen regen die Band ununterbrochen zum Nachdenken an und sind ausschlaggebend für ihren musikalischen Output.

Die EP „Slaves to the Rules“ (2016) war der Beginn, das erste Album „Outnumbered“ (2018) ebnete den Weg auf die Bühnen Deutschlands, doch das nächste Kapitel ist bereits angebrochen – das zweite Album “Bright Days” (2020).

Indecent Behavior ist Hoffnung in einer Welt voller Einschränkungen.

powered by Propeller Music & Event GmbH 

15.04. Konzert | Kid Francescoli

Live Nation Presents

Kid Francescoli

LOVERS TOUR

Französischer Elektro-Dream-Pop

Im April 2020 mit neuem Album „Lovers“ auf Tour

In Frankreich füllen Kid Francescoli bereits seit Jahren die größten Clubs mit dem eigenen Sound zwischen Alt-Folk, Dream-Pop, Elektronica und zuweilen stampfenden R’n’B-Beats. Am 31. Januar erscheint mit „Lovers“ ein neuer Longplayer, mit welchem Kid Francescoli im Frühjahr 2020 auf Tour geht und zwischen dem 15. und 18. April in München, Köln, Hamburg und Berlin gastiert.

Eigentlich wollte der aus Marseille stammende Mathieu Hocine, der Kid Francescoli 2002 als Soloprojekt gründete, Profifußballer werden. Er brachte es bis in die Amateurjugend seines Lieblingsvereins Olympique Marseille. Doch weiter ging es nicht, und so besann sich der musikalische Autodidakt auf seine über die Jahre gesammelten Instrumente und begann einen völlig eigenen Sound zu kreieren. Diesem Projekt gab er den Namen Kid Francescoli – eine letzte Referenz an den Fußball und den ehemaligen Olympique-Fußballstar Enzo Francescoli.

Über die Jahre entwickelte sich Kid Francescoli immer weiter. Ab 2013 komplementierte die aus New York stammende Sängerin Julia Minkin das Projekt. Dass Hocine zu der Zeit in Julia Minkin gewissermaßen den „missing link“ fand, zeigt sich, sobald man die Musik hört: Es ist diese perfekt passende Harmonie beider Stimmen. Er mit einem sehr dunklen Timbre, sie luftig und hell. Durch diesen Kontrast entsteht eine Spannung, die jeden Song trägt. Die Einflüsse reichen von französischen Kollegen wie Air und M83 über Lee Hazlewood, Ennio Morricone und Nancy Sinatra bis hin zu Kendrick Lamar oder Drake.

Für das bevorstehende Album „Lovers“ kündigte Mathieu Hocine Kollaborationen mit verschiedenen Sängerinnen und wieder eine stärkere Rückkehr zum Dream-Pop an; schließlich ist es, wie der Titel schon verrät, eine Platte über Liebende geworden. Wie außergewöhnlich intensiv die Songs gerade in der Konzertsituation wirken, kann Mitte April 2020 im Rahmen von vier Deutschlandkonzerten in München, Köln, Hamburg und Berlin erlebt werden.

Samsung Prio Tickets:

Mi., 16.10.2019, 10:00 Uhr (online Pre-Sale, 24 Stunden)

www.samsung.com/de/members/priotickets

MagentaMusik Prio Tickets in Kooperation mit Samsung:

Mi., 16.10.2019, 10:00 Uhr (online Pre-Sale, 24 Stunden)

www.magenta-musik-360.de/prio-tickets

 

Ticketmaster Presale:

Mi., 16.10.2019, 10:00 Uhr (online Pre-Sale, 24 Stunden)

www.ticketmaster.de/presale

Allgemeiner Vorverkaufsstart:

Do., 17.10.2019, 10:00 Uhr

www.livenation.de/artist/kid-francescoli-tickets

24.04. Konzert | Tom Gregory

Photo credits: Maximilian König

TOM GREGORY
Small Steps Live 2020

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

VVK Tickets HIER

präsentiert von event.Magazin und MusikBlog

Bekannt wurde TOM GREGORY mit seiner Single „Run To You“
Jetzt legt der junge Singer-Songwriter mit seiner brandneuen Single „Small Steps“ nach und geht erstmals auf große Deutschland Tour.
Frei nach dem Motto: „What you see, is what you get“.zählt die Musik und das Gefühl, das in der heutigen Zeit leider viel zu oft auf der Strecke bleibt. Tom hat keine Angst vor dem Scheitern. Er folgt seiner Vision. Ehrlich und authentisch ohne aufgesetzten Glamour. Weiterlesen >> https://gastspielreisen.com/tom-gregory

25.04. Konzert | The Ramonas

// Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

// VVK- Tickets HIER

M.U.F.T. präsentiert:

THE RAMONAS + Special Guest: LATTE+

„We’re a happy Family-Tour 2020“

The Ramonas sind Englands einzig wahre All Girl Ramones Tribute Band. Sie gründeten sich 2004, natürlich zu Ehren der Ramones.
The Ramonas fangen den Zauber der frühen Ramones mit einer Intensität ein, die euch eine wollige Gänsehaut beschweren wird, und obendrein sehen die Mädels auch noch viel besser aus als die Originale Joey, Johnny, Dee Dee und Marky!

Ende Oktober 2015 waren sie zum ersten Mal auf ausgedehnter Tour und spielten ausschließlich die ersten beiden Ramones Alben. Im Herbst 2016 spielen die Girls die beiden Alben „Road to ruin“ und „Rocket to Russia“ in voller Länge. Und 2017 wurde das „Its alive“ Album von vorn bis hinten durchgekurbelt. 2018 war dann das „Ramones Mania“-Album an der Reihe!

2016 veröffentlichten die Mädels ihre erste eigene EP ‘You Asked for It’ (EP). Und am 10.September 2017 erscheint ihr erstes Full length Album “First World Problems”.
2019 werden The Ramonas ihr liveset mit eigenen Songs und einer Mischung aus den besten Ramones Songs präsentieren. Die „Were a happy Family-Tour“ wird euch eine furiose explosive Show bieten, wie ihr es von den Ramonas kennt.

LATTE+: 1,2,3,4-Punkrock im Stile der Ramones und The Queers aus Italien… in USA und Australien mittlerweile Stammgast auf allen Radioplaylists und in den Alternative-Charts.

05.05. Konzert | Marius Bear

Live Nation Presents

Marius Bear

Rau – Rauer – Raw Pop

Im November 2019 auf Tour durch sechs deutsche Städte

Präsentiert von MunichMag

Hört man die Stimme von Marius Bear, werden schnell Vergleiche zu Größen wie Rag’n’Bone Man und George Ezra gezogen. Anfang April veröffentlichte der gebürtige Schweizer mit „My Crown“ seine neue Single, nun folgen im November mit Köln, Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Hamburg und München sechs Konzerte auf deutschem Boden.

Nach einer durchfeierten Nacht lässt sie sich manchmal blicken – diese raue Whisky-Stimme. Für Marius Bear ist es sein Markenzeichen, denn der gebürtige Appenzeller hat von Natur aus ein solch tiefes Timbre, dass so mancher seiner Kollegen erblasst. Und dabei hatte er eine Karriere als Musiker nie im Sinn. Mit Anfang 20 teilte er beim Schweizer Militär lautstark Befehle aus, worauf ein Soldat ihm entgegnete „mit dieser Stimme solltest du singen!“. Diverse Jam-Sessions in der Armee bewiesen sein Talent und so wagte er nach dem Wehrdienst den großen Sprung nach New York. Neben einem Kurzfilm-Soundtrack schrieb er dort auch Songs für ein Debütalbum und lies dieses vom eigenen Geld produzieren. Doch bis zur Veröffentlichung sollte es nie kommen. Für Marius Anspruch fehlte es ihnen an Seele und Tiefgang. Nach einem Produzenten- und Ortswechsel strahlte sein Sound in einem neuen Gewand und er begann in London Musikproduktion an der BIMM, dem British and Irish Modern Music Institute, zu studieren.

Nach der Single „I‘m a Man“ (2017) präsentierte Marius Bear im Sommer 2018 „Sanity“, eine EP mit sechs kraftvollen Songs. Dabei verzichtet er auf Effekthascherei, stellt den Gesang in den Fokus und umgibt sich mit elektronischem Blues sowie einer Prise Soul. Am 05. April dieses Jahres erschien mit „My Crown“ die neueste Single, welche den ersten Vorgeschmack auf das für September 2019 erwartete Album liefert.

Wenn Marius Bear die Bühne betritt, macht er das meistens barfuß – er liebt es, den Bass unter den Füßen zu spüren. Ob ihm danach auch im Winter ist, wird sich zwischen dem 19. und 26. November zeigen, wenn er für sechs Konzerte quer durch Deutschland zieht.

MagentaMusik Prio Tickets: Do., 02.05.2019, 10:00 Uhr (24 Stunden)

www.magenta-musik-360.de/prio-tickets

Allgemeiner Vorverkaufsstart: Fr., 03.05.2019, 10:00 Uhr

www.livenation.de/artist/marius-bear-tickets

06.05. Konzert | The Grahams

Wizard Promotions presents

THE GRAHAMS

Live 2020

Tour: Wizard Promotions Konzertagentur GmbH, www.wizpro.com

Local: Global Concerts GmbH, www.globalconcerts.de

Datum: Mittwoch, 06.05.2020

Beginn: 20 Uhr

Einlass: ca. 19 Uhr – Änderungen vorbehalten

Ticketlink CTS: https://www.eventim.de/event/the-grahams-folks-club-12480732/

Ticketlink MyTicket: https://shop.myticket.de/selection/event/seat?perfId=10228198551490&table=false&choiceSelectionDone=false&productId=10228198550278&tourId=10228198427663

// T H E  G R A H A M S

The Grahams sind in New Jersey geboren, in New York aufgewachsen und in Nashville zuhause. Das Ehepaar Alyssa und Doug Graham lernt sich früh kennen, sieht seine Lieblingskünstler in New York live und beginnt die gemeinsame Karriere, indem es zunächst in dortigen Clubs auftritt. Mit dem Debüt „Riverman’s Daughter” (2013) geben sie ein erstes Statement ab, die Songs entstehen auf einer Reise entlang des Mississippi. Das von Grammy-Gewinner Malcolm Burn produzierte Album wird ein großer Erfolg und hält sich elf Wochen lang in den Top 40 Radio-Charts. Der Nachfolger „Glory Bound” (2015) entsteht während einer Zugreise durch Nordamerika, das unabhängige Musikmagazin ‚No Depression‘ erklärt es zu „einem der besten Americana-Alben des Jahres“.

07.05. Konzert | Jacob Bellens

JACOB BELLENS

präsentiert von Soundkartell

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

VVK -Tickets hier…. | Preis: 14€ zzgl. Gebühren

 Jacob Bellens – bekannt als Sänger der Bands Murder und I Got You On Tape – wurde 1979 geboren und wuchs in der kleinen dänischen Stadt Sneslev (400 Einwohner) auf. Bellens schreibt seit seinem 18. Lebensjahr erfolgreich Songs. Er ist bekannt für seine tiefen und nachdenklichen Texte, die er mit seiner diskreten und eingängigen Stimme zu modernen modernen Pop-Produktionen kombiniert.

Seit 2012 ist Jacob Bellens hauptsächlich als Solokünstler unterwegs und veröffentlichte seitdem vier Alben. Sein letztes Album „Trail Of Intution“ wurde 2018 veröffentlicht und ist eine Sammlung von persönlichen Gefühlen und Erfahrungen.

Mit seinem 2018 erschienen Album „Trail of Intuition“ und seiner neuesten Single „Swim Lesson“ liefert der dänische Singer/Songwriter erneut eine ganz eigene Interpretation alternativer Popmusik. Im Mail holen wir Jacob für insgesamt vier Shows nach Deutschland!

powered by: Propeller Music & Event GmbH 

13.05. Konzert | The Bottom Line

// The Bottom Line + Support

// Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr

// Tickets gibt’s hier: jetzt Tickets sichern

Die britische Pop-Punkband THE BOTTOM LINE war in jüngerer Zeit im Rahmen diverser Tourneen live zu erleben – und hat dabei die Bühnen bereits mit Größen wie The Offspring , Zebrahead , Goldfinger , Waterparks , Simple Plan und Less Than Jake geteilt. Via Marshall Records hat die Truppe im Juni 2019 zudem ihr neues Album „No Vacation“ veröffentlicht, welches von den einschlägigen Medien enthusiastisch aufgenommen wurde, so unter anderem von Kerrang, Rock Sound, BBC Radio 1 und Alt Press. Im vergangenen Jahr haben THE BOTTOM LINE auf Festivals wie dem Download Festival , dem 2000 Trees Festival und dem Teddy Rocks Festival
für Begeisterung gesorgt, jetzt freuen sich die Jungs aus UK darauf, im Zuge ihrer ersten eigenen Headliner-Tour durch die EU, im Mai 2020 eine weitere Runde durch Deutschland zu drehen. Dort waren sie erst kürzlich als Support von Zebrahead zu erleben – im Rahmen von 26 Konzerten.

Die Band wird dann auch die Veröffentlichung ihrer neuesten Single „Happy“ promoten – und kann es kaum erwarten, einigen ihrer deutschen Lieblingsstädte endlich erneut einen Besuch abzustatten.

// Örtlicher Veranstalter: Innsite Booking GbR

15.05. Konzert | Bollock Brothers

tba

17.05. Konzert | Schimmerling (Feierwerk)

// Diese Veranstaltung findet im Feierwerk, Sunny Red statt

// Einlass: 19 Uhr, Beginn 20 Uhr

// Tickets: hier

Block Tour 2020

Schimmerling drücken uns mit ihrer selbstbewussten Kombination aus hymnischen Kampfansagen, detailverliebten Arrangements und intelligenten Texten, durch die Schallmauer. Ihr Werk ist „inspiriert von Muse, Iron Maiden, Springsteen und Wolfgang Petry“. Auf die Frage welches Genre Schimmerling bedient, lächelt Frontmann Shimmoneq und sagt: „Keine Ahnung, man – Stadionrock! Wir verpacken alles, von Euphorie bis Groll, in unserem Sound und das nicht zu knapp. Da bleibt es nicht bei einem musikalischen Kosmos und der rote Faden ist unser massives Selbstbewusstsein, etwas zu erschaffen, was bleiben wird“.

Örtlicher Veranstalter: masima GmbH

05.10. Konzert | Helgen

// Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr

// Die Bredouille 2020

// Präsentiert von kulturnews, event.Magazin und DIFFUS Magazin

Wer einen Auftritt des Hamburger Trios Helgen besucht und hinterher sagt, er sei auf einem Indie-Konzert gewesen, spricht zwar die Wahrheit, lässt aber Entscheidendes weg. So etwa, dass er an diesem Abend drei Musiker erlebt hat, die mit detailverliebter Passion Klanglandschaften erzeugen. Gebiete, in denen man sich verlieren kann, wie in den schroffen Gebirgen des Post Rock, den bunten Tagträumen der psychedelischen Beatles-Phase oder dem feinen, surrealen Geäst zeitloser Popkunst à la Talk Talk. Helgen nicht nur daheim zu lauschen, sondern auch live zu erleben, stellt eine große Bereicherung dar. Ein Wechselbad der Gefühle, das im Vergleich zum Album allerdings einen entscheidenden Nachteil hat: Ist der letzte Ton verklungen, kann man das Konzert, das gefühlt gerade erst begonnen hat, leider nicht sofort wieder von vorne auflegen. Weitere Infos >> https://gastspielreisen.com/helgen

// Örtlicher Veranstalter: Promoters Group Munich Konzertagentur GmbH

14.10. Konzert | Basia Bulat

// Einlass 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr

// Tickets: hier

BASIA BULAT – mit neuem Album auf Oktober-Tour

„Ich möchte ein richtig schönes Album über Mitgefühl machen.“ Mit diesen Worten wandte sich BASIA BULAT an ihren Produzenten Jim James. „ARE YOU IN LOVE?“, so der Titel des Werks, ist in einer Zeit des Todes und der Trauer, aber auch der Vergebung, Neuerfindung und Liebe entstanden.

Die Aufnahmen für „ARE YOU IN LOVE?“ begannen in den Hi-Dez Studios in Joshua Tree, aber das Album war noch nicht komplett, als BULAT nach Montreal zurückkehrte. Es dauerte weitere neun Monate, bis sie wieder zu ihrem Album zurückkehren konnte. Sie verliebte sich und verlor kurz darauf ihren Vater, so dass sie sich auf der Suche nach einem Sinn für das Schöne befand.

Der Titel YOUR GIRL ist bereits jetzt als kleiner Vorgeschmack erhältlich und das komplette Album wird am 27.03.2020 erscheinen.

// Örtlicher Veranstalter: propeller music & event GmbH

16.10. Konzert | Björn Paulsen

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

VVK – Tickets hier… | Preis 15€ zzgl. Gebühren

More Infos soon…

Bookings

Please fill out the form and our booker will be in touch with you soon.

Subscribe to our Newsletter